Inhalt

Die Vorlesung mit dem Kürzel MC 2.1.1 erläutert Grundlagen der Chemometrik am Beispiel der Datenanalyse in der Metabolomik, einem interdiziplinären Feld, das analytische Chemie und Chemometrie nutzt, um Fragestellungen in der Biologie zu bearbeiten. Es führt in die Grundlagen der univariaten und multivariaten Statistik ein und erläutert im Verlauf statistische Versuchsplanung und Optimierung; Es werden Datenvorbehandlung, Graphische Methoden, statische Verfahren sowie Analytische Qualitätssicherung besprochen. Diese Themen werden im Seminar exemplarisch in Einzelvorträgen der Teilnehmer vertieft und in den Übungen anhand praktischer Beispiele begreifbar gemacht.

In den ersten Vorlesungsstunden geben wir einen Überblick über die Entwicklung der verschiedenen Omics-Technologien sowie Beispiele zur Anwendung der Metabolomik in verschiedenen Szenarien. Wir machen einem kurzen Ausflug in das Datenmanagement in der Metabolomik mit Hilfe von Open-Access-Archiven zum Beispiel am Europäischen Bioinformatik-Institut. Das gibt uns die Grundlagen, um dann im folgenden die Grundlagen des experimentellen Designs, der Datenvorbehandlung, Spektrenbearbeitung bis hin zur statistischen Analyse mit Hilfe öffentlich zugänglicher Datensätze erforschen zu können.

Materialien

Vorlesung

Die folgenden Materialien sind mit einer Zugangsberechtigung für Mitglieder der Friedrich-Schiller-Universität Jena zugänglich:

Videoaufzeichnungen und Folien der Vorlesung vom Sommersemester 2018

Seminar

Übungen 1 zur Statistikumgebung RDatensatz zu diesen Übungen
Übungen 2 in R Markdown (gezippt)PDF  – Datensatz